Konsumentenschutzrechtliche Aspekte der IDD mit Mag. Christian Prantner

E-Learning

Veranstaltungsteilnahme über meine-weiterbildung.at

Teilnahme buchen

Veranstaltungsteilnahme direkt über die IDD-Akademie

Teilnahme buchen


Dauer

1 h

Modul

Modul 1, Rechtskompetenz und Berufsrecht

Kosten

32,- (inkl. 20% USt)

Referenten

Mag. Christian Prantner

Weitere Infos

Die IDD (RL 2016/97/EU) ist in Österreich in mehreren Stufen in innerstaatliches Recht umgesetzt worden.

Aus Konsumentensicht sind folgende gesetzlichen Aspekte hervorzuheben:

• Versicherungsvermittler haben über ihre Eigenschaft als Vermittler („Statusklarheit“) aufzuklären; die Doppeltätigkeit als Makler und Agent fällt weg.

• die Art der Vergütung ist offenzulegen, ein Beratungshonorar ist ausdrücklich zu vereinbaren. Vergütungsschemata dürfen sich nicht nachteilig auf die Dienstleistung für den Kunden auswirken.

• die Art und die Qualität der Informationen (redlich, eindeutig, nicht irreführend) unterliegt gesetzlichen Standards: es sind objektive und relevante Informationen in verständlicher Form zu geben.

• bei Versicherungsanlageprodukten ist die Kostenoffenlegung besonders wichtig.

• der gesamte Beratungsprozess unterliegt den Grundsätzen ehrlicher, redlicher und professioneller Tätigkeit im bestmöglichen Interesse des Kunden; es gibt eine gesetzlich vorgesehene Beratungspflicht.

 

Autor: Mag Christian Prantner